IPT – Insulin Potenzierungstherapie

Bei der IPT versetzt man die Patienten in einen milden und kontrollierten Unterzucker. Das verabreichte Insulin wirkt als Zellöffner, so dass Medikamente und Mikronährstoffe leichter in die Zellen gelangen.

Neben Krebserkrankungen kann man eine Reihe chronischer Krankheiten mit der IPT behandeln: chronische Wunden, Borreliose, rheumatoide Arhritis oder andere Autoimmunerkrankungen.

Hier werden keine Zytostatika gegeben, sondern niedrig dosierte Antibiotika, Mineralien oder Vitamine.

Die IPT wurde Ende der 20er Jahre in Mexiko von Dr. med. Donato Perez Garcia, kurz nach der Entdeckung des Insulins, entwickelt. 1930 erfolgte die erste Veröffentlichung dieser Therapiemethode. Ein durch Syphilis an Demenz Erkrankter wurde durch die IPT geheilt. Mit achtbaren Erfolgen wurden auch Patienten mit Magengeschwüren, chronischen Infektionen, Poliomyelitis und Krebs mit dieser Methode von Dr. Garcia behandelt.

Sie haben Fragen? Wir beraten Sie gerne.

Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unseren Therapien? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Telefonischer Direktkontakt +49 (0)6654 - 160

Sie haben Interesse an unserem Angebot? Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Kontakt aufnehmen